Einen Pflichtverteidiger auswählen

In manchen Fällen hat man als Angeklagter die Pflicht, einen Verteidiger zu nehmen. Das bedeutet aber nicht, dass man die Pflicht hat, den Anwalt zu nehmen, welchen das Gericht aussucht. Der Beschuldigte kann seinen Pflichtverteidiger selbst auswählen!

         

Ausnahmsweise ist Rechtsanwalt Grassl auch als Pflichtverteidiger tätig, wenn der Beschuldigte dies selbst ausdrücklich wünscht und wenn besondere Gründe hierfür vorliegen:

                                                           

Zum Beispiel, wenn wegen der Schwere der Tat oder wegen der Schwierigkeit der Sach- oder Rechtslage die Mitwirkung eines Verteidigers geboten erscheint oder wenn ersichtlich ist, daß sich der Beschuldigte nicht selbst verteidigen kann. 

                             

Die Mitwirkung eines Verteidigers ist auch notwendig, wenn die Hauptverhandlung im ersten Rechtszug vor dem Oberlandesgericht oder dem Landgericht stattfindet; wenn dem Beschuldigten ein Verbrechen zur Last gelegt wird; wenn das Verfahren zu einem Berufsverbot führen kann; wenn gegen einen Beschuldigten Untersuchungshaft oder einstweilige Unterbringung vollstreckt wird; wenn der Beschuldigte sich mindestens drei Monate auf Grund richterlicher Anordnung oder mit richterlicher Genehmigung in einer Anstalt befunden hat und nicht mindestens zwei Wochen vor Beginn der Hauptverhandlung entlassen wird; wenn zur Vorbereitung eines Gutachtens über den psychischen Zustand des Beschuldigten seine Unterbringung Frage kommt; wenn ein Sicherungsverfahren durchgeführt wird oder wenn der bisherige Verteidiger durch eine Entscheidung von der Mitwirkung im Verfahren ausgeschlossen ist.

                 

Die vorstehenden Informationen auf dieser Webseite stellen keine individuelle Rechtsberatung dar und können eine solche auch nicht ersetzen. Wenn Sie die Möglichkeiten der Vertretung oder Verteidigung in Ihrem persönlichen Fall erörtern möchten, steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Grassl nach vorheriger Vereinbarung eines Termins in der Kanzlei gerne zur Verfügung.  

 

 

Adresse:

Clemensstr. 2

56068 Koblenz

Deutschland

 

Kontakt:

Tel:  0261 97381847

Fax:  0261 97381849

Mobil:  0179 5961814

         

grassl@strafrechtgrassl.de

E-Mail schreiben

   

Termine in der Kanzlei

können nur nach vorheriger Vereinbarung erfolgen.