PHILIPP GRASSL Strafverteidigung
Fachanwalt für Strafrecht  Rechtsanwalt  Koblenz

Kanzlei für Strafrecht in Koblenz

Sie erreichen die Kanzlei im Zentrum von Koblenz, zwischen Deinhardplatz und Josef-Görres-PlatzDie Kanzlei befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude, welches Hofrat Ernst von Lassaulx, der Vater des Architekten Johann Claudius von Lassaulx im Jahre 1786 errichten ließ. Öffentliche Parkplätze und Parkhäuser befinden sich in der Nähe.

 

Rechtsanwalt Philipp Grassl, Koblenz, Fachanwalt für Strafrecht, Strafverteidiger


Rechtsanwalt Philipp Grassl, Koblenz, Fachanwalt für Strafrecht, Strafverteidiger

              




Die Kanzlei ist ausschließlich im Strafrecht und BTMG tätig:

 

Beratung und Verteidigung im Betäubungsmittelstrafrecht: §§ 29, 29a, 30, 30a BtMG: Anbau von BtM; Herstellung, Handel, Einfuhr, Ausfuhr, Veräußerung, Abgabe, Erwerb von BtM; aber auch Abgabe von BtM an Personen unter 18 Jahren; Handeltreiben, Herstellen, Abgeben oder Besitzen von BtM in nicht geringer Menge; Bandenmäßiges Anbauen, Herstellen, Handeltreiben; Abgeben, Verabreichen oder Überlassen von BtM zum unmittelbaren Verbrauch mit Todesfolge; Unerlaubtes Einführen von BtM in nicht geringer Menge; Bandenmäßiges Anbauen von BtM in nicht geringer Menge, bzw.  Herstellen, Handeltreiben, Ein- oder Ausführen von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge; Bestimmen einer Person unter 18 Jahren durch eine Person über 21 Jahren; bewaffnetes Handeltreiben in nicht geringer Menge, bzw. Einführen, Ausführen oder Sichverschaffen von BTM in nicht geringer Menge. Beratung zu Entgiftung, Therapie und Unterbringung (§ 35 BtMG oder § 64 StGB). Beratung zu Amphetamin; Benzodiazepin; Cannabis (Marihuana, Gras, Blüten, Weed, Haschisch, THC); Codein; Crack; Diazepam; Fenetyllin; GHB; Heroin; JWH-018 u.a.; Kokain; LSD; MDA/MDE/MDMA; MDMB; MDPV; Methadon; Methamphetamin; Morphin; Opium; Oxazepam; Psilocin (Psilocybin, Pilze) u.a. 

 

 

Beratung und Vertretung bei Körperverletzungs- und Tötungsdelikten: § 211 StGB Mord; § 212 StGB Totschlag; § 213 StGB Minder schwerer Fall des Totschlags; § 216 StGB Tötung auf Verlangen; § 222 StGB Fahrlässige Tötung; § 223 StGB Körperverletzung; § 224 StGB Gefährliche Körperverletzung; § 225 StGB Misshandlung von Schutzbefohlenen; § 226 StGB Schwere Körperverletzung; § 227 StGB Körperverletzung mit Todesfolge und § 229 StGB Fahrlässige Körperverletzung.

 

 

Beratung und Verteidigung bei Eigentums- und Vermögensdelikten: § 242 StGB Diebstahl; § 243 StGB Besonders schwerer Fall des Diebstahls; § 244 StGB Diebstahl mit Waffen; Bandendiebstahl; Wohnungseinbruchdiebstahl; § 244a StGB Schwerer Bandendiebstahl; § 246 StGB Unterschlagung; § 249 StGB Raub; § 250 StGB Schwerer Raub; § 251 StGB Raub mit Todesfolge; § 252 StGB Räuberischer Diebstahl; § 253 StGB Erpressung; § 255 StGB Räuberische Erpressung; § 257 StGB Begünstigung; § 259 StGB Hehlerei; § 260 StGB Gewerbsmäßige Hehlerei, Bandenhehlerei; § 260a StGB Gewerbsmäßige Bandenhehlerei; § 261 StGB Geldwäsche; Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte; § 263 StGB Betrug; § 263a StGB Computerbetrug; § 264 StGB Subventionsbetrug; § 264a StGB Kapitalanlagebetrug und § 266 StGB Untreue.

 

 

Beratung und Vertretung im Sexualstrafrecht: § 174 StGB sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen; § 174a StGB sexueller Missbrauch von Gefangenen, behördlich Verwahrten oder Kranken und Hilfsbedürftigen in Einrichtungen; § 174b StGB sexueller Missbrauch unter Ausnutzung einer Amtsstellung; § 174c StGB sexueller Missbrauch unter Ausnutzung eines Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhältnisses; § 176 StGB sexueller Missbrauch von Kindern; § 176a StGB schwerer sexueller Missbrauch von Kindern; § 177 StGB sexuelle Nötigung; Vergewaltigung sexueller Übergriff; § 178 StGB sexueller Übergriff, sexuelle Nötigung und Vergewaltigung mit Todesfolge; § 180 StGB Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger; § 180a StGB Ausbeutung von Prostituierten; § 181a StGB Zuhälterei; § 182 StGB sexueller Missbrauch von Jugendlichen; § 183 StGB Exhibitionistische Handlungen; § 183a StGB Erregung öffentlichen Ärgernisses; § 184 StGB Verbreitung pornographischer Schriften; § 184a StGB Verbreitung gewalt- oder tierpornographischer Schriften; § 184b StGB Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornographischer Schriften; § 184c StGB Verbreitung, Erwerb und Besitz jugendpornographischer Schriften; § 184d StGB Zugänglichmachen pornographischer Inhalte mittels Rundfunk oder Telemedien; Abruf kinder- und jugendpornographischer Inhalte mittels Telemedien; § 184e StGB Veranstaltung und Besuch kinder- und jugendpornographischer Darbietungen; § 184f StGB Ausübung der verbotenen Prostitution; § 184g StGB Jugendgefährdende Prostitution; § 184i StGB sexuelle Belästigung.

 

 

Beratung und Vertretung im Bereich der politisch motivierten Kriminalität: § 84 StGB Fortführung einer für verfassungswidrig erklärten Partei; § 85 StGB Verstoß gegen ein Vereinigungsverbot; § 86 StGB Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen; § 86a StGB Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen; § 87 StGB Agententätigkeit zu Sabotagezwecken; § 88 StGB Verfassungsfeindliche Sabotage; § 89 StGB Verfassungsfeindliche Einwirkung auf Bundeswehr und öffentliche Sicherheitsorgane; § 89c StGB Terrorismusfinanzierung, § 90 StGB Verunglimpfung des Bundespräsidenten; § 90a StGB Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole; § 123 StGB Hausfriedensbruch; § 124 StGB Schwerer Hausfriedensbruch; § 125 StGB Landfriedensbruch; § 125a StGB Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs; § 127 StGB Bildung bewaffneter Gruppen; § 129 StGB Bildung krimineller Vereinigungen; § 129a StGB Bildung terroristischer Vereinigungen; § 129b StGB Kriminelle und terroristische Vereinigungen im Ausland; Einziehung; § 130 StGB Volksverhetzung; § 166 StGB Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen.

 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf